DB – Deutsche Bahn AG (Frankfurt, Berlin, Stuttgart)

  • Kunde
  • DB - Deutsche Bahn AG
  • Projektgröße
  • 500 m² Frankfurt/Main
  • 150 m² Berlin
  • 150 m² Stuttgart
  • Auftragszeitraum
  • Aug. 2014 - Nov. 2016
  • Bausumme
  • ca. 3,0 Mio. Euro (netto)
  • Aufgabe
  • Aufbau von drei MSC-Standorten in Bestandsgebäuden bzw. Bunkern

DB – Deutsche Bahn AG (Frankfurt, Berlin, Stuttgart)


Frankfurt: RZ-Neubau in einem Bunker unterhalb des Hauptbahnhofs.
Berlin: RZ-Neubau in einem bestehendem Gebäude
Stuttgart: RZ-Erweiterung in einer Bestandsanlage

• Erweiterung im laufenden Betrieb
• bahnspezifische Sonderlösungen sowie Einbringung aller Komponenten in einen Tiefgeschossbunker ohne Fahrstuhl während des regulären Bahnbetriebes
• Zeitgleiche Fertigstellung der drei Projekt-Standorte
• Abnahmeprozess mit bahneigenen Abnahmeprüfern und EBA
• Integration der Bestandspläne ins Bahnarchiv

Am Beispiel des Standortes Frankfurt:

Auf Basis vorhandener Entwurfspläne wurde die Ausführungs- und Montageplanung erstellt. Eine besondere Herausforderung war die Entsorgung von 63 t Bauschutt durch die notwendigen Rück- und Umbaumaßnahmen (Grundrissänderung) im Bunker. Das NEA-Aggregat (ca. 2 t) wurde in drei Teilen ohne Aufzug zwei Stockwerke in die Tiefe transportiert.

Integration der Lösch- und Brandmeldeanlage in das Sicherheitskonzept des Frankfurter Hauptbahnhofes.

Klima- und Lüftungstechnik, Elektrotechnik, USV-/48V-Anlage, Netzersatzanlage (NEA), Doppelboden, Durchbrüche, Brandschottungen, MSR-Anlage und Alarmmanagement, Sicherheitstechnik (BMA, Löschanlage, EMA, ZKA, Videoanlage) innerer Blitzschutz

Kundenstimmen

„Wir haben mit der bit GmbH einen verlässlichen Partner und danken für die kompetente Projektzusammenarbeit und den erfolgreichen Aufbau der TGA von 5 GSM-R-Rechenzentren (Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Obhausen und München).“

Ewald Kreuder
Immobilienmanagement DB Netz AG (I.NFR 1), Deutsche Bahn AG