Gebäudeautomation

Gebäude wirtschaftlich, energieeffizient, produktiv
und sicher betreiben

Als Generalunternehmer für den Rechenzentrumsbau kümmern wir uns auch um Ihre Gebäudeautomation. Während die Ausführung der einzelnen Gewerke häufig an externe Firmen vergeben wird, erhalten Sie bei uns alles aus einer Hand. Dies entspricht unserer Philosophie einer ganzheitlichen Sichtweise auf Ihr Rechenzentrum und dessen Nutzung. Durch übergeordnete Anlagenfunktionen, die wir für Sie individuell entwickeln, stellen wir sicher, dass all Ihre haustechnischen Anlagen reibungslos und effizient zusammenspielen und so einen nachhaltigen Betrieb gewährleisten.

Hard- und Software IoT-basiertes Automatisieren und Visualisieren von Infrastrukturanwendungen

Mit unserer Expertise und unseren schlüsselfertigen Systemen für Gebäudeautomation helfen wir Kunden, ihre Anlagen wirtschaftlich, energieeffizient, produktiv und sicher zu betreiben. Dabei integrieren wir die unterschiedlichen Gewerke sowie die heute vielfach noch getrennten Welten von IT- und Facility-/Gebäudemanagement.

IT Management

Informationstechnikmanagement (kurz: IT-Management) thematisiert die Steuerung der IT. Die IT ist für das IT-Management in einem weiteren Sinne zu verstehen, das heißt neben der Informationstechnik gehören zu der IT auch die mit der Erstellung und Nutzung der Informationstechnik in Zusammenhang stehenden Aspekte, wie zum Beispiel die Ziele, die Aufgaben und die Aufgabenträger.

IT Management

DCIM-Lösungen

Bei der Automatisierung der Gebäudetechnik setzen wir auf herstellerübergreifende Standards, um Ihnen eine Integration verschiedenster Produkte und Systeme in die Gebäudeautomation zu ermöglichen und diese energieeffizient zu gestalten.

Das Ergebnis

ein Maximum an Energieeinsparungen, Wohlbefinden und Bedienkomfort.

Wetterdaten Beleuchtung Temeratur überwachung BHKW Speicherung IT-Infrastruktur Lüftung Erzeugung

DCIM-Lösung

Facilty Management

Indem wir menschliche Lebensräume energieeffizient gestalten, nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber der gemeinsamen Umwelt wahr und ermöglichen Ihnen einen wesentlichen wirtschaftlichen Vorteil. Darauf beruht der ganzheitliche Ansatz der bit GmbH, der energiebewusstes, technisches, infrastrukturelles und kaufmännisches Gebäudemanagement nahtlos und effektiv miteinander verbindet.

Facility Management

Unsere Systemwahl

Der Controller ILC 2050 BI vereint die bewährte Modularität und die Fähigkeit zur Steuerung von Realtimeprozessen mit einer Software, die unterschiedliche Systeme in einheitliche Softwarekomponenten umwandelt und über einen Web-Browser programmieren und visualisieren kann. Der Controller ist damit eine eigene abgeschlossene Einheit und benötigt kein zentrales Steuerungselement und folgt damit dem Gedanken des „Internet of Things“ (IoT).

Der Controller ist eine Weiterentwicklung der Serie „Inline Controller 1×1“, die in Produktionslinien (VW, BMW, Bosch) ihre Robustheit, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit seit Jahren unter Beweis stellt.

Mit dem Framework Niagara bietet Tridium, ein Geschäftsbereich von Honeywell  International, eine offene Automations-, Monitoring- und Integrationsplattforma an, damit Hersteller z. B. von Zutritts-, Video-, Visualisierungs-, Analyse-Systemen etc. ihre Software- oder Hardware-Produkte einbinden können.

Allein im Jahr 2015 wurde die 500.000. Instanz installiert, es gibt über 20.000 zertifizierte Niagara-Techniker und über 400 OEM (Erstausrüster).

Niagara als offene Plattform setzt Maßstäbe und Standards für ein Framework der Zukunft.

DCIM-Lösungen

 

Intelligente Monitoring- und Managementlösungen für das Rechenzentrum (sogenannte DCIM-Lösungen) helfen, hier den Überblick zu behalten sowie Probleme und Engpässe frühzeitig zu erkennen, und sie steigern die Effizienz des RZ-Betriebes in vielfacher Hinsicht.

Mehr erfahren

Controller ILC2050BI
Komplexe Infrastrukturen IoT-basiert vernetzen

 

Mit der Steuerung ILC 2050 BI automatisieren Sie unterschiedliche Gewerke in der Gebäudeinfrastruktur, Datenzentren und verteilten Liegenschaften. Sie verfügt über eine Vielzahl an Schnittstellen und unterstützt unterschiedlichste Protokolle

Mehr erfahren

NIAGARA Framework
Offene Automations-, Monitoring- und Integrationsplattform

 

Das integrierte Niagara-Framework ermöglicht Ihnen durch die Normierung von verschiedenen Datentypen eine IoT-basierte Automatisierung. So lassen sich unterschiedliche Sensoren und Aktoren unabhängig von Hersteller und Kommunikationsprotokoll einfach anbinden.

Mehr erfahren

Systemvorteile

Der Controller unterstützt standardmäßig folgende Protokolle auf der Feldebene, und zwar ohne zusätzliche Gateways: BACnet, M-Bus, SNMP, Modbus, KNX, LonWorks, oBIX, ZigBee, Zwave, XML.

Niagara unterstützt neben den offenen Standardprotokollen auch viele proprietäre Protokolle (z. B. S-Bus, Video-Treiber) von Drittanbietern. Zusätzliche, teure Gateways sind nicht erforderlich.

Änderungen werden zum Zeitpunkt der Durchführung sichtbar. Eine aufwendige Programmübersetzung in Maschinencode und die Übertragung auf den Controller vor Ort entfallen.

OEM-Partner können eigene Produkte in das Framework implementieren. Weiterhin möglich: die Entwicklung und Implementierung von speziellen Treibern, Grafiken etc. durch Drittanbieter. Dies gewährleistet Unabhängigkeit von der Software eines einzigen Herstellers.

Zykluszeiten unter 15 ms ermöglichen eine Realtime-Verarbeitung. Dadurch lassen sich komplexe Regelsysteme, Steuerungen und Messungen betreiben, z. B. Temperaturmessung, Druckregelungen, Motorsteuerung, Zutrittssysteme und Brandfallsteuerungen.

Niagara ermöglicht einen vollständig sicheren Fernzugriff über beliebige Web-Browser mit SSL-Verschlüsselung. Die Kommunikation innerhalb der Controller und mit der Leitstelle erfolgt mittels verschlüsseltem FOXs IP-Protokoll. Bislang gibt es nur wenige Systeme, die serienmäßig über derart hohe Sicherheitsstandards verfügen.

Referenzen

We are sorry, this is not supposed to give an output (No Posts in this category)

Referenzübersicht ansehen